Sammlungen Online

Sprache

Deutsch Englisch

Cookie-Einstellungen

Unsere Website verwendet nur notwendige Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis zu bieten. Ihre Cookie-Einstellung können Sie auch später jederzeit ändern.

Was bedeutet das?
Notwendig

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig, weil sie grundlegende Funktionen wie die Navigation und sicherheitsrelevante Funktionalitäten ermöglichen.

Porzellanfragmente mit floralem Dekor, zwei passende Bruchstücke

  • Objekt
  • KPM Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin
  • Fundort: Berlin (Stadt)
  • um 1800

Die Scherben gehörten zu einem Geschirr aus der Porzellanmanufaktur des preußischen Königs Friedrich II. Er hatte 1763 das Unternehmen KPM gegründet - mit neidischem Blick auf das berühmte Meißner Porzellan aus Sachsen. Mit der eigenen Manufaktur bewies er königlichen Rang and Unternehmergeist.

Detailinformationen

Beteiligte
KPM Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin
Zeit
um 1800
Ausstellungsformat
Original
Material
Porzellan
Maße
Zusammengesetzt: 12,0 x 14,0 x 0,7 cm
Gewicht
400 g
Orte / Kulturen
Fundort: Berlin (Stadt)
Ausstellungsstandort
UG.224.B2 E0102 Vitrine
Ausstellung & Modul
DA02 Schlosskeller / DA02 0102 Museum Vitrine / DA02 Museum
Eigentümer/verwaltende Institution
Museum für Vor- und Frühgeschichte - Staatliche Museen zu Berlin
Credits
Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Vor- und Frühgeschichte
Inventarnummer
IF 23829/1559
[Quelle: ]