Sammlungen Online

Sprache

Deutsch Englisch

Cookie-Einstellungen

Unsere Website verwendet nur notwendige Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis zu bieten. Ihre Cookie-Einstellung können Sie auch später jederzeit ändern.

Was bedeutet das?
Notwendig

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig, weil sie grundlegende Funktionen wie die Navigation und sicherheitsrelevante Funktionalitäten ermöglichen.

Objekt

Emailleschild "Öffentlicher Fernsprecher"

  • Unbekannt,
  • Fundort: Berlin (Stadt),
  • 1932

Das amtliche Schild der Deutschen Reichspost kennzeichnete öffentliche Fernsprecher. Es stammt aus den 1930er Jahren, als das Schloss einem breiten Publikum zugänglich war. In dem Gebäude mit weit über tausend Räumen zeigten solche Schilder Mietern and Besuchern wo sie telefonieren konnten.

Detailinformationen

Künstler*Innen / Urheber*Innen
Unbekannt
Datierung
1932
Material
Eisen; Emaille
Maße
35 x 35 cm
Gewicht
500 g
Orte / Kulturen
Fundort: Berlin (Stadt)
Ausstellungsstandort
UG.224.B2 E0102 Vitrine
Ausstellung & Modul
DA02 Schlosskeller

Provenienz

Provenienz
Museum für Vor- und Frühgeschichte - Staatliche Museen zu Berlin
Leihgebernennung
Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Vor- und Frühgeschichte
Inventar-Nummer Leihgeber
IF 23829/1577

Schlagworte

(Politisch) 4. Weimarer RepublikArchäologische Grabung (Schlossareal)SchlosskellerFernmeldewesenSchild