Sammlungen Online

Sprache

Deutsch Englisch

Cookie-Einstellungen

Unsere Website verwendet nur notwendige Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis zu bieten. Ihre Cookie-Einstellung können Sie auch später jederzeit ändern.

Was bedeutet das?
Notwendig

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig, weil sie grundlegende Funktionen wie die Navigation und sicherheitsrelevante Funktionalitäten ermöglichen.

2-Schacht Kondomautomat "Fromms"

  • Verkaufsautomat
  • Unbekannt (Hersteller)
  • Deutschland (Land)
  • um 1980

Gesundheitsschutz und Verhütung

Seit 1914 produzierte Julius Fromm als Erster in Berlin Kondome aus Feingummi. Das Kondom "Fromms Act" wurde ein Verkaufsschlager. Die deutsche Heeresleitung ließ wegen der Ausbreitung von Geschlechtskrankheiten im Ersten Weltkrieg Kondome unter den Soldaten verteilen. Zunehmend wurden Kondome zur Verhütung verwendet. 1928 ließ Julius Fromm die ersten Kondomautomaten aufstellen, trotz Widerstand aus Politik und Gesellschaft. Als Jude musste Fromm 1938 sein Unternehmen verkaufen - an die Tante von Hermann Göring, einem der führenden Nationalsozialisten.

Detailinformationen

Objekttyp
Verkaufsautomat
Beteiligte
Unbekannt (Hersteller)
Zeit
um 1980
Ausstellungsformat
Original
Material
Stahlblech; Aluminium
Technik
industrielle Fertigung
Maße
87,5 x 30,5 x 21 cm
Orte / Kulturen
Deutschland (Land)
Sammlungsbereich
SSB Alltagskultur, SSB Automaten
Ausstellungsstandort
O1.243.08.B5-O1.243.12.B5
Ausstellung & Modul
SSB01 BERLIN GLOBAL / SSB01 04 Freiraum / SSB01 04 Subraum Gender
Eigentümer/verwaltende Institution
Stiftung Stadtmuseum Berlin
Inventarnummer
SM 2020-00854
[Quelle: ]