Sammlungen Online

Sprache

Deutsch Englisch

Cookie-Einstellungen

Unsere Website verwendet nur notwendige Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis zu bieten. Ihre Cookie-Einstellung können Sie auch später jederzeit ändern.

Was bedeutet das?
Notwendig

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig, weil sie grundlegende Funktionen wie die Navigation und sicherheitsrelevante Funktionalitäten ermöglichen.

Tresortür und Schließfächer des Kaufhaus Wertheim am Leipziger Platz

  • Tresor
  • Unbekannt (Hersteller)
  • Berlin (Stadt)
  • 1927

Kurz nach 1989 entdeckten Technofans in der Leipziger Straße, im unbewohnten Grenzgebiet zwischen Ost und West, hinter dieser Tür einen Tresorraum. 45 Jahre hatte die Stahlkammer der Wertheim-Bank leer gestanden: niedrige Decken, verwitterte Mauern, rostiger Stahl. Verwandelt in einen Club, füllte sie sich nun mit hartem Techno und tanzenden Menschen aus aller Welt.
Der Tresor wurde zum Inbegriff einer Kultur, die Brachflächen spielerisch nutzte und Neues schuf. Er gilt als Geburtsort der Technobewegung, die von
dort aus die Welt begeisterte. Heute steht an seiner Stelle ein Bürohaus.

Detailinformationen

Objekttyp
Tresor
Beteiligte
Unbekannt (Hersteller)
Zeit
1927
Ausstellungsformat
Original
Material
Stahl; Beton
Technik
industrielle Fertigung
Maße
230 x 130 x 80 cm
Gewicht
500 kg
Orte / Kulturen
Berlin (Stadt)
Ausstellungsstandort
O1.243.08.B5-O1.243.12.B5
Ausstellung & Modul
H01 Highlights / H01 Highlights - Erste Vorboten / MG Medienguide / MG Tour 03 BERLIN GLOBAL / SSB01 BERLIN GLOBAL / SSB01 04 Freiraum / SSB01 04 Zentrale Fläche
Personen / Körperschaften
Kaufhaus Wertheim (Berlin); Tresor Club (Berlin); Wertheim-Konzern
Eigentümer/verwaltende Institution
Privatbesitz Dimitri Hegemann
[Quelle: ]