Sammlungen Online

Sprache

Deutsch Englisch

Cookie-Einstellungen

Unsere Website verwendet nur notwendige Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis zu bieten. Ihre Cookie-Einstellung können Sie auch später jederzeit ändern.

Was bedeutet das?
Notwendig

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig, weil sie grundlegende Funktionen wie die Navigation und sicherheitsrelevante Funktionalitäten ermöglichen.

Kopfsteinpflaster aus dem Eosanderhof des Berliner Schlosses (1 von 2)

  • Objekt
  • Berlin (Stadt)
  • 1836

Hier befand sich der Große Schlosshof, der 1836 mit diesen Granitsteinen gepflastert wurde. Seit dem 18. Jahrhundert war der Hof öffentlich zugänglich und erlaubte es, von der einen zur anderen Seite der Stadt zu wechseln. Ständiges Kommen und Gehen herrschte auch wegen der zahl­reichen Behörden, die im Schloss ihren Sitz hatten. Erst Kaiser Wilhelm II. beschränkte 1890 den Zutritt zum Hof durch schmiede­eiserne Torgitter. Infolge der Revolution 1918 wurde aus dem Schloss erneut ein öffent­licher Raum der Stadt – so wie heute das Humboldt Forum.

Detailinformationen

Zeit
1836
Ausstellungsformat
Original
Material
Granit
Technik
behauen
Orte / Kulturen
Berlin (Stadt)
Ausstellungsstandort
EG.105.Q2 Treppenhalle EG
Ausstellung & Modul
DA01 Spuren / DA01 Spur 10 Kopfsteinpflaster aus dem Eosanderhof des Berliner Schlosses / MG Medienguide / MG Tour 02 Ein besonderer Ort
Personen / Körperschaften
Friedrich Wilhelm IV.; Preußen; König
Eigentümer/verwaltende Institution
Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss
Credits
Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss
[Quelle: ]