Sammlungen Online

Sprache

Deutsch Englisch

Cookie-Einstellungen

Unsere Website verwendet nur notwendige Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis zu bieten. Ihre Cookie-Einstellung können Sie auch später jederzeit ändern.

Was bedeutet das?
Notwendig

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig, weil sie grundlegende Funktionen wie die Navigation und sicherheitsrelevante Funktionalitäten ermöglichen.

Teilstück der Plane der Schlossattrappe

  • Plastikplane
  • Catherine Feff
  • Berlin (Stadt)
  • 1993

Von Juli 1993 bis September 1994 zeigte eine maßstabsgetreue Simulation das 1950 gesprengte Berliner Schloss. Auf einer 10.000 Quadratmeter großen Plane malten Catherine Feff und ihr Team eine täuschend echte Schlossfassade. Sie war auf einem 30 Meter hohen Gerüst neben dem Palast der Republik befestigt und machte die frühere Wirkung des Schlosses im Stadt­raum deutlich. Das von Wilhelm von Boddien initiierte Werk schob eine langjährige Debatte an: Wiederaufbau des Schlosses oder Erhalt des Palastes der Republik? 2002 beschloss der Deutsche Bundestag den Bau des Humboldt Forums mit teil­rekonstruierten Schlossfassaden.

Detailinformationen

Objekttyp
Plastikplane
Beteiligte
Catherine Feff
Zeit
1993
Ausstellungsformat
Original
Material
Kunststoff
Technik
bemalt
Maße
330 x 450 cm
Orte / Kulturen
Berlin (Stadt)
Ausstellungsstandort
EG, Saal 3
Ausstellung & Modul
DA01 Spuren / DA04 01 Videopanorama / DA01 Spur 03 Plane der Schlossattrappe / DA04 01 08 Palast der Republik 1973-2008 / MG Medienguide / MG Tour 02 Ein besonderer Ort
Personen / Körperschaften
Boddien; Wilhelm von; Förderverein Berliner Schloss
Eigentümer/verwaltende Institution
Förderverein Berliner Schloss e. V.
Credits
Dauerleihgabe Förderverein Berliner Schloss e.V.
Inventarnummer
o. Nr.
[Quelle: ]