Sammlungen Online

Sprache

Deutsch Englisch

Cookie-Einstellungen

Unsere Website verwendet nur notwendige Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis zu bieten. Ihre Cookie-Einstellung können Sie auch später jederzeit ändern.

Was bedeutet das?
Notwendig

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig, weil sie grundlegende Funktionen wie die Navigation und sicherheitsrelevante Funktionalitäten ermöglichen.

Ventilator einer Dampfheizung inklusive Achse mit Lager

  • Objekt
  • Unbekannt
  • Fundort: Berlin (Stadt)
  • um 1894

Der Ventilator war Teil einer Niederdruckdampfheizung, die der technikbegeisterte Kaiser Wilhelm II. 1894 für den berühmten Weißen Saal einbauen ließ. Von Heizern mit Kohle befeuert, sorgte das moderne Heizsystem nicht nur für Wärme, sondern mit Hilfe von Ventilatoren auch für Frischluft. Die alte Heizung hatte mit der Warmluft auch Ruß in den Saal geleitet. Dank der neuen Anlage mussten die Gäste ihn nicht mehr mit schmutzigen Kleidern verlassen. Die Heiztechnik wandelte sich im Laufe der Jahrhunderte immer wieder. Ob Mönche eine mittelalterliche Zentralheizung befeuerten oder Schlossdiener Brennholz für Kachelöfen lagerten – der Keller spielte zu allen Zeiten eine wichtige Rolle für das Beheizen der darüberliegenden Gebäude.

Detailinformationen

Beteiligte
Unbekannt
Zeit
um 1894
Ausstellungsformat
Original
Material
Gusseisen; Stahlblech
Maße
Durchmesser: 150 x 90 cm und 100 x 50 cm
Gewicht
ca. 1000 kg
Orte / Kulturen
Fundort: Berlin (Stadt)
Ausstellungsstandort
UG.224.B2 E0116 Podest
Ausstellung & Modul
DA02 Schlosskeller / DA02 0116 Heizen Nische / DA02 Heizen
Eigentümer/verwaltende Institution
Museum für Vor- und Frühgeschichte - Staatliche Museen zu Berlin
Credits
Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Vor- und Frühgeschichte
Inventarnummer
If 23829/1580.1
[Quelle: ]