Sammlungen Online

Sprache

Deutsch Englisch

Cookie-Einstellungen

Unsere Website verwendet nur notwendige Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis zu bieten. Ihre Cookie-Einstellung können Sie auch später jederzeit ändern.

Was bedeutet das?
Notwendig

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig, weil sie grundlegende Funktionen wie die Navigation und sicherheitsrelevante Funktionalitäten ermöglichen.

Pfeilerfragment mit zwei Pilastern mit ionischen Kapitellen

  • Objekt
  • Unbekannt
  • Entstehungsort: Berlin (Stadt); Fundort: Berlin (Stadt)
  • 1728

Festlich

Das Bruchstück eines Pfeilers stammt aus dem Trep­penhaus zum berühmten Weißen Saal im Nord­westflügel des Schlosses. König Friedrich Wilhelm I. ließ diesen 1728 zu einem prachtvollen Festsaal ausbauen. Er bildete den Abschluss der sogenann­ten Paradekammern und bot bis zum Ende der Monarchie Festakten und wichtigen Zere monien den angemessenen feierlichen Rahmen. Wie in vielen anderen Räumen des Schlosses ließen die Hohenzollern auch die Einrichtung des Weißen Saals und die zugehörige Treppe immer wieder an den Stil der Zeit anpassen. Das Schloss war ein Gebäude in stetigem Wandel.

Detailinformationen

Beteiligte
Unbekannt
Zeit
1728
Ausstellungsformat
Original
Material
Sandstein
Maße
113 x 73 x 75 cm
Gewicht
945 kg
Orte / Kulturen
Entstehungsort: Berlin (Stadt); Fundort: Berlin (Stadt)
Ausstellungsstandort
EG.077.02.P6 Wand Nord E0606
Ausstellung & Modul
DA03 Skulpturensaal / DA04 01 Videopanorama / DA03 EG077.02P6 Kabinett - Nordwand / DA04 01 07 Aufmarschplatz 1950-1973
Eigentümer/verwaltende Institution
Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss
Credits
Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss
[Quelle: ]