Sammlungen Online

Sprache

Deutsch Englisch

Cookie-Einstellungen

Unsere Website verwendet nur notwendige Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis zu bieten. Ihre Cookie-Einstellung können Sie auch später jederzeit ändern.

Was bedeutet das?
Notwendig

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig, weil sie grundlegende Funktionen wie die Navigation und sicherheitsrelevante Funktionalitäten ermöglichen.

Vorlesungen über Psychologie und Anthropologie (Kollegheft)

  • Kollegheft, Handschrift
  • Friedrich Blanck (Schreiber)
  • Berlin (Stadt)
  • Sommersemester 1885

Die Bibliothek der Berliner Universität (heute Humboldt-Universität) erhielt 1939 zahlreiche Vorlesungsmitschriften aus dem Nachlass des ehemaligen Studenten Friedrich Blanck. Anhand dieser sogenannten Kolleghefte lässt sich nachvollziehen, wie Ende des 19. Jahrhunderts studiert wurde. Blanck schrieb jeden Vortrag sinngemäß mit. Er kommentierte einzelne Passagen oder hob beim späteren Durchsehen Aussagen hervor, die ihm wichtig waren. Seine kritische Auseinandersetzung mit der „Lehrmeinung“ zeigt sich besonders in der mit Großbuchstaben eingefügten Zeile: „DIES BEZWEIFLE ICH!“, mit der er einer These des Professors widersprach.

Detailinformationen

Sammlungsbereich
HU Universitätsbibliothek: Historische Sammlungen, HU Universitätsbibliothek
Objekttyp
Kollegheft; Handschrift
Originaltitel
Prof. Friedrich Paulsen's Vorlesungen über Psychologie & Anthropologie
Akteure
Friedrich Blanck (Schreiber)
Entstehungsort
Berlin (Stadt)
Datierung
Sommersemester 1885
Inventarnummer
Hdschr. Koll. 290
Personen / Körperschaften
Paulsen; Friedrich
Maße
22 x 14 x 2,5 cm; Umfang: 392 Seiten
Material
Halbgewebeinband
Technik
Tinte auf Papier
Ausstellungsformat
Original
Rechteangabe
Universitätsbibliothek der Humboldt-Universität zu Berlin
Eigentümer
Humboldt-Universität zu Berlin
Ausstellung & Modul
H01 Highlights / H01 Highlights - Erste Vorboten / HU01 Nach der Natur / HU01 02 Hauptsaal - Moderne Wunderkammer / HU01 02 03 Forschungsobjekte
[Quelle: ]